Donnerstag, 17. März 2011

Familienernährerinnen

Wer als Mann eine Familie ernährt, hat es nicht immer leicht:

1. Viele Männer werden unfreiwillig zu Familienernährern
2. Nicht nur hochqualifizierte Männer werden zu Familienernährern
3. Viele Männer verdienen keinen Familienlohn.
4. In der Regel übernimmt die Frau nicht in Gänze die Hausarbeit.
5. Für Familienväter gilt, was für viele Männer hierzulande gilt: Unsichere und prekäre Jobs.

Eine Gewerkschaft, die auf sich hält, hätte hier Einiges anzuprangern - aber es geht in der Aufzählung bloß um Männer, also schweigt der DGB. Seit es nun vereinzelt auch Frauen gibt, die ihr selbst verdientes Geld nicht für sich allein behalten dürfen, hat der DGB plötzlich eine Opfergruppe entdeckt: Frauen.
Und siehe da, was für Männer, die nach dem Job auch noch im Haushalt helfen sollten, immer OK war, ist für die so starken und überlegenen Frauen ein bitteres Los:

1. Viele Frauen werden unfreiwillig zu Familienernährerinnen
2. Nicht nur hochqualifizierte Frauen werden zu Familienernährerinnen.
3. Viele Familienernährerinnen verdienen keinen Familienlohn.
4. In der Regel übernimmt der Partner nicht in Gänze die Hausarbeit.
5. Für Familienernährerinnen gilt, was für viele Frauen hierzulande gilt: Unsichere und prekäre Jobs.
(DGB)

So langsam scheinen sich die ersten Damen ein fürsorgliches Patriarchat zu wünschen statt der Selbstverwirklichung an einer Lidl-Kasse, wo frau nicht einmal ungeteilt ihren Lohn behalten darf.

Kommentare:

  1. und ganz genau so ist es und das geht mir tierisch auf den SACK

    AntwortenLöschen
  2. Lieber Wolfgang,

    ich würde mich freuen, wenn Du öfter auf Deinem Blog schreibst!

    AntwortenLöschen
  3. Was macht Sie nur so wütend, Herr Gogolin? Ich möchte Ihnen nicht zu nahe treten, aber mir scheint, als würden Sie hier eher persönliche, private Misserfolge verarbeiten als eine objektive Gesellschaftskritik zu formulieren. Das tut mir wirklich leid und ich wünsche Ihnen nur das Beste auf dem Weg der Selbstheilung.

    AntwortenLöschen
  4. Typische Frauen Antwort wenn einer immer jammert dann sind es wohl unsere super Hardcore Feministin einfach nur PEINLICH sowas

    AntwortenLöschen
  5. Peinlich finde ich eher auf welchem emotionalen Niveau hier argumentiert wird. Könnten Sie vielleicht erklären wer diese vermeintlichen Hardcore Feministinnen sind und worüber diese angeblich jammern? Was ist eine typische Frauenantwort? Und was ist eine typische Männerantwort? Im Grunde unterstellen Sie, dass eine Kommunikation zwischen Frauen und Männern gar nicht möglich ist? Können Sie mir dies empirisch belegen oder schöpfen Sie dieses Wissen aus ihrem Vorrat persönlicher Erlebnisse?

    AntwortenLöschen
  6. empirisch eines ihrer lieblingsworte in allen ihrer beiträgen

    AntwortenLöschen