Mittwoch, 20. Oktober 2010

Frauenministerium wird aufgelöst!

Da kommt echte Männerfreude auf! Leider zunächst nur in Spanien - aber vielleicht ist dieser Schritt ja ein Vorbild für Deutschland und Europa.

' ...Politischer Paukenschlag in Spanien: Angesichts sinkender Umfragewerte hat Ministerpräsident Jose Luis Rodriguez Zapatero sein Kabinett radikal in mehreren Schlüsselpositionen umgebildet ... Zugleich kündigte Zapatero die Auflösung der Ministerien für Gleichstellung ... an. Dies sei ein Beitrag zu den Sparmaßnahmen zur Verringerung des Defizits ...' (Focus)

Bleibt zu hoffen, dass die hauptberuflichen Männerhasserinnen dort umgehend gefeuert werden, wenngleich zu befürchten steht, dass sie dann mangels Qualifikation weiterhin nur dem Steuerzahler zur Last fallen. Zeit, dass die Männerfeinde überall aus ihren Frauenministerien und Frauenbüros gejagt werden! Und Zeit auch, dass man sie für ihre vorsätzliche Diskriminierungstätigkeit zur Rechenschaft zieht.

Kommentare:

  1. "...kündigte Zapatero die Auflösung der Ministerien für Gleichstellung ... an..."

    Solche Maßnahmen werden sich jetzt häufen; woran sonst sollte ein überschuldeter Staat als erstes sparen, wenn nicht an diesen nutzlosen Gefälligkeitspöstchen ?

    Als Trostpflaster für die gedemütigten Berufsemanzen hat der Fiffi sogleich brav eine Frau zur Außenministerin ernannt (eine schwangere Verteidigungsministerin hat er schon).

    Wolf

    AntwortenLöschen
  2. Wären Männer nur halb so selbst- und gefallsüchtig wie Frauen und nicht so großherzig und wunderbar wie eben Männer, gäbe es seit der Steinzeit nur alleinerziehende Mütter.

    AntwortenLöschen