Montag, 21. Juni 2010

Deutschlands einziges Männerhaus

'Deutschlands einziges Männerhaus liegt im brandenburgischen Ketzin. Das Haus im grünen Havelland bietet Männern, die Opfer partnerschaftlicher Gewalt wurden, Asyl ... nicht nur Frauen, auch das vermeintlich starke Geschlecht wird in Beziehungen weitaus öfter geprügelt und gedemütigt als öffentlich bekannt. "In Deutschland traut sich kaum jemand, offen über dieses Problem zu sprechen", sagt Gettner. Von der Politik wurde das Thema lange ignoriert. Rund 400 Frauenhäuser gibt es in Deutschland, ein flächendeckendes Netz mit breiter finanzieller Unterstützung. Eine Einrichtung für geschlagene Männer sucht man jenseits von Ketzin vergebens ... In den Augen von Gerhard Amendt verhält sich die deutsche Politik "schlicht ignorant". Der emeritierte Universitätsprofessor leitete das Bremer Institut für Geschlechter- und Generationenforschung und beschäftigt sich seit vielen Jahren mit dem Thema fraulicher Gewalt gegen Männer. "Ich benenne eine Realität, die man nicht wahrhaben möchte", sagt Amendt. Und die sehe so aus: Frauen sind in Partnerschaften genauso gewalttätig wie Männer - Verhältnis 1:1. "Das haben rund 200 internationale Studien bestätigt, die erste im Jahr 1985", erläutert Amendt. "Wir müssen uns endlich von der Illusion verabschieden, dass nur Männer gewalttätig sind." ...' (n-tv)

Erfreulich, dass es inzwischen Medien wie n-tv gelingt, über männliche Opfer und mögliche Hilfe für sie zu berichten, ohne von Frauen als 'eigentlichen Opfern' zu schwadronieren.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen