Sonntag, 27. September 2009

Märchenstunde beim DGB: 'Staat bezahlt Frauen schlechter'

'...Beamtinnen verdienen in Deutschland einer Studie zufolge deutlich weniger als ihre männlichen Kollegen. Das Einkommen von Frauen im Staatsdienst liege 18,7 Prozent unter dem von Männern, berichtete die "Welt" unter Berufung auf eine Studie des Deutschen Gewerkschaftsbundes (DGB). Besonders stark ist das Einkommensgefälle demnach im mittleren und höheren Dienst, wo es bei 23,2 beziehungsweise 22,6 Prozent liege.
Die ungleiche Bezahlung liegt den Autoren der Studie zufolge zu einem Großteil an der hohen Teilzeitquote der Frauen unter den Beamten. Fast die Hälfte der Beamtinnen und Richterinnen seien teilzeitbeschäftigt. Der Frauenanteil an den Teilzeitbeschäftigten betrage 80 Prozent ...'
(n-tv)

Natürlich ist auch beim DGB seit Jahrzehnten bekannt, dass eine Hauptsekretärin auf den Cent genau so viel Geld bekommt wie ein Hauptsekretär, dass auch die Besoldungsgruppen A14 und A16 keinen Geschlechtsunterschied kennen.
'...Dass Frauen kaum in Führungspositionen aufrückten, sei ein Beleg für eine "Kultur männlich dominierter Führung im öffentlichen Dienst", urteilen die Arbeitnehmervertreter ...'
Auf den Gedanken, dass Frauen weniger wert auf Karriere legen, sich den Stress von Führungsaufgaben nicht antun wollen, kommt beim DGB offenbar niemand. Wie viel bequemer ist es doch, von einer Benachteiligung von Frauen zu schwadronieren und 'Gleichstellung' zu fordern. Bei der Alimentation, nicht etwa bei der Leistung oder auch nur bei der Arbeitszeit.

Kommentare:

  1. ich kann das echt nicht mehr sehen.. Diese bescheuerten Idiotischen Denkweisen und die Unlogische "Logik".

    Das beleidigt meine Intelligenz.


    /ajk

    AntwortenLöschen
  2. Ja klar,
    schließlich werden doch die Frauen "genötigt" Kinder zu bekommen. Entsprechend sollte dies explizit honoriert werden. 3-facher Lohn für weniger Arbeit wäre doch gerecht?

    Weil, -

    Sie hätten ja Karriere machen können, werden jedoch ausgebremst - als Familienmanagerin.
    ...Und müssen sich nun jeden Morgen stundenlang dieses bescheuerte "Frühstücksfernsehen" antun, da sie vor lauter Stress nur Teilzeit arbeiten können... Eijeijei...

    AntwortenLöschen