Freitag, 21. August 2009

Vergewaltigung von Männern

Selbst wenn es einmal, was selten genug geschieht, einen Artikel über männliche Vergewaltigungsopfer gibt, kann sich die Zeit eine Überhöhung weiblicher Opfer nicht schenken:

' ... Frauen werden nach einer Vergewaltigung oftmals von ihren Männern verstoßen, womit nicht nur das Leben des Opfers, sondern das einer ganzen Familie, eines ganzen Dorfes zerstört werden kann. Mit dem sozialen Tod der Frau verschwindet immer auch eine Mutter, eine Bäuerin - und damit auch die Versorgerin einer ganzen Gruppe ...'

Warum so kleinlich? Warum soll eine einzelne Frau nur Mutter, Bäuerin, Versorgerin einer Gruppe sein? Warum nicht des ganzen Landes, der Welt?

Immerhin ist der Autorin aufgefallen: 'Doch gezielte Hilfsangebote für männliche Opfer gibt es bislang keine.'

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen