Donnerstag, 27. August 2009

Frau Schwesig für noch mehr Frauenprivilegien

Steinmeiers Schattenfamilienministerin Manuela Schwesig in der TAZ mit Forderungen nach weiter ausufernden Frauenprivilegien:

'...Ich vermisse manchmal, dass Frauen in Führungspositionen auch ihrerseits Frauen fördern ... Sehen Sie sich unsere Bundeskanzlerin an. Auch wenn sie in der Union ist, hätte sie doch was für die Frauen tun können. Aber sie übergeht ihr Frausein und macht keine offensive Frauenpolitik. Ich bin davon schon sehr enttäuscht ...Frank-Walter Steinmeier nimmt die Frauenfrage ernst ...Wir wollen mehr Frauen in Führungspositionen. Dafür brauchen wir verbindliche Regelungen und Zielvorgaben, zum Beispiel einen Frauenförderplan ...'

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen